Wie funktioniert ein E-Bike Mittelmotor?


Bei einem E-Bike mit Mittelmotor ist der Antrieb hinter dem Tretlager zu finden. Da das Gewicht durch diese Position optimal verlagert werden kann. Liegt auch der Akku und der Antriebsblock nah am tiefliegenden Schwerpunkt. Das sorgt für ein angenehmes Fahrgefühl.

Wie funktioniert ein E-Bike Mittelmotor?

Der Mittelmotor ist das Herzstück des E-Bikes. Er bietet alle Vorzüge eines Front- und Heckantriebs. Der Antrieb ist mit dem Tretlager direkt verbunden. Dadurch entsteht der Vorteil, dass auch der Drehmomentsensor in der Nähe des Tretlagers zu finden ist.

Auf jeden Fall ist ein Mittelmotor in der Lage, unabhängig von der Tretkraft des Fahrers, eine hohe Antriebskraft zu bieten. Ein Mittelmotor unterstützt im Vergleich zum Frontantrieb den Fahrer viel effizienter.

Zusätzlich gilt der Motor als besonders sparsam. Und der Akku deines E-Bikes wird geschont. Durch einen Mittelmotor ist der Schwerpunkt deines Fahrrads nicht verändert.

Warum ein E-Bike mit Mittelmotor?

Denn der Mittelmotor wirkt beim Fahren nicht störend. Er steht in den unterschiedlichsten Leistungsvarianten zur Auswahl. Dein E-Bike bietet dir ein hohes Maß an Flexibilität und Sportlichkeit.

Mittelmotor Modelle gelten als Allrounder. Mit einem derartigen E-Bike bist du auf langen oder kurzen Strecken gut ausgestattet. Durch die Position des Motors, befindet sich der Schwerpunkt des Fahrrads direkt mittig zwischen den Achsen und vergleichsweise auch sehr tief.

Das sorgt dafür, dass dir dein E-Bike ein komfortables Fahrgefühl bietet.

Auf jeden Fall ein weiterer Vorteil ist, dass das Fahren durch den mittigen Schwerpunkt viel sicherer sein soll. Die Räder deines E-Bikes rutschen bei einem feuchten Boden oder in scharfen Kurven nicht so leicht.

Durch die mittige Stellung des Motors steht dir eine schnellere Kraftübertragung auf der Kette zur Verfügung. Somit hast du mehr Antrieb.

ebike-mittelmotor

Eigenschaften eines E-Bikes

Modelle, die mit einem Mittelmotor ausgestattet sind, bieten dir fast so ein Fahrgefühl wie bei einem klassischen Fahrrad.

Steigungen und Gegenwind sind beim Radfahren sehr anstrengend. Im Vergleich zu einem E-Bike bist du mit einem Fahrrad auch wesentlich länger unterwegs.

Das Fahren mit einem E-Bike, dass mit einem Mittelmotor ausgestattet ist, macht großen Spaß. Es muss beim Treten der Pedale nicht viel Energie aufgewendet werden. Nicht ohne Grund ist die Nachfrage an E-Bikes in den letzten Jahren stark gestiegen.

Daher ist der Markt an E-Bikes stark gewachsen und es stehen Modelle in allen Preiskategorien zur Auswahl.

Worauf achten beim E-Bike kaufen

Beim Kauf eines E-Bikes solltest du immer auf eine gute Qualität und Verarbeitung geachtet werden. Damit du lange Freude am E-Bike mit Mittelmotor hat, solltest du dich für ein Modell entscheiden, welches mit einem hochwertigen Akku ausgestattet ist.

Viele Akkus haben eine Lebensdauer zwischen 500 und 700 Ladezyklen. Da die Anschaffung eines Akkus sehr teuer ist, solltest du auf die richtige Lagerung achten.

Kurzum, der Akku eines E-Bikes sollte immer trocken und frostfrei gelagert werden. Ideal ist eine Temperatur zwischen 10 und 20° C. Kurzum, überprüfe alle zwei bis drei Monate den Ladezustand eines Akkus.

Um die Langlebigkeit zu verbessern, solltest du dein E-Bike nicht immer voll aufladen. Es ist ratsam, den Akku vor einer Einlagerung nur bis zu Hälfte aufzuladen. Das ist wesentlich schonender und sorgt für eine längere Lebensdauer.

Wie funktioniert die Ladestation eines E-Bikes?

Fast überall in der Stadt findest du Menschen, die mit einem E-Bike unterwegs sind. Das hat dafür gesorgt, dass sich auch die Infrastruktur der Städte anpassen. Nicht nur in Urlaubsregionen findest du E-Bike Ladestationen.

Das bietet dir den Vorteil, dass du unterwegs immer die Möglichkeit hast, dein E-Bike aufzuladen. Vor einer längeren Tour mit deinem Mittelmotor E-Bike solltest du dich online erkundigen, wo du die nächste Ladestation findest.

Somit ist gewährleistet, dass du unterwegs nicht nur dein E-Bike wie ein Fahrrad nutzen musst. Denn mit dem Mittelmotor steht dir immer ausreichend Energie zur Verfügung, der die besonders bei Steigungen oder langen Strecken unterstützt.

Es wäre viel umständlicher, wenn du unterwegs dein Ladegerät mitnehmen müsstest.